images/stories/artikel/slide/02.jpgimages/stories/artikel/slide/1-IMG_20170903_151106.jpgimages/stories/artikel/slide/slide-01.jpgimages/stories/artikel/slide/slide-03.jpgimages/stories/artikel/slide/slide-10.jpgimages/stories/artikel/slide/slide-11.jpg

Bundesfinale 2016 Volksschulen Bad Gastein

 

Vom 22. - 25. Mai 2016 spielten 10 Teams aus allen Bundesländern in Bad Gastein um den Titel des Bundessiegers 2016.

Die Landesmeister aus allen Bundesländern waren zugegen (Ausnahme: ausgerechnet Salzburg - die VS Schallmoos verzichtete auf die Teilnahme), die Salzburger Teams aus Neumarkt und Oberalm komplettierten das Teilnehmerfeld.

 29

Die Anreise erfolgte bereits am Sonntag nachmittag, denn am Abend stand die obligatorische Mannschaftsführer-Besprechung auf dem Programm.

Die Eröffnung am Montag in der Früh war der feierliche Auftakt zu Turniertag 1.

Bad Gasteins Bürgermeister Gerhard STEINBAUER begrüßte die jungen Schachspieler und die erwachsenen Begleitpersonen, indem er sie herzlich willkommen hieß und ihnen einen angenehmen und unvergesslichen Aufenthalt in den schönen Salzburger Bergen wünschte.
Der Präsident des Salzburger Schach-Landesverbandes, Rudolf BERTI, wünschte in seinen Grußworten allen TeilnehmerInnen viel Erfolg und alles Gute. 

Eine wahrhaft beeindruckende Vorstellung gab die 1. Musikklasse der Musik-Mittelschule St. Johann unter der Leitung von Marian MILUCKY, die die Eröffnungsfeier musikalisch umrahmte.

Dann aber übernahm Schach die Regie und kurz nach 9 Uhr begann der Wettbewerb.

Die Teams in alphabetischer Reihenfolge (nach Bundesland):

  • Burgenland: VS Mattersburg
  • Kärnten: VS Dellach im Gailtal
  • Niederösterreich: VS Eggenburg
  • Oberösterreich: VS Bad Leonfelden
  • Salzburg: VS Neumarkt
  • Salzburg: VS Oberalm
  • Steiermark: VS Semriach
  • Tirol: VS Kundl
  • Vorarlberg: VS Klaus
  • Wien: Neulandschule Laaerberg

Es kam, wie es (angeblich) oft kommt - die Letzten werden die Ersten sein:

Die Neulandschule Laaerberg aus Wien krönt sich nach 9 spannenden Runden zum Bundessieger 2016.
Den 2. Platz belegt die VS Mattersburg (Burgenland) vor der VS Bad Leonfelden (Oberösterreich).

Der Präsident des Schachlandesverbandes Salzburg, Rudolf BERTI, Harald MIEDLER als Verantwortlicher des Bundesministeriums, Schiedsrichter Martin EGGER und der Turnierdirektor und Organisator des Bewerbes, Christian LEITNER, welche die Siegerehrung vornahmen, gratulierten den Siegern und allen Teams für die Qualifikation zum Bundesfinale und zum tollen und fairen Bewerb.

Bei aller Harmonie während und vielfältigem Lob nach der Veranstaltung soll nicht unerwähnt bleiben, dass die eine oder andere Schiedsrichterentscheidung, obwohl allesamt vom gewählten Schiedsgericht bestätigt, zu durchaus differenzierten Bewertungen - je nach Sichtweise der Betroffenen - geführt haben.

Ein ganz besonders dickes Dankeschön gebührt der Jundherberge Bad Gastein und ihrem Team unter der Leitung von Gottfried WEINIG für die liebenswürdige und professionelle Betreuung sowie der Felsentherme Bad Gastein (Geschäftsführerin Petra LEIMINGER), die den teilnehmenden Kindern und deren BetreuerInnen einen kostenlosen (Schlechtwetter-) Nachmittags-Aufenthalt in ihrer Wellness-Oase ermöglicht hat.

Das Endergebnis:

 ergebnis.jp

Als kleines Präsent an einen hoffentlich erinnerungswürdigen Schachbewerb erhielten alle Schachspieler und die Betreuer einen Schlüsselanhänger mit Einkaufs-Chip.

Der Salzburger Schulschach-Referent und Organisator des Bundesfinales, Dir. Christian LEITNER, bekundete in seinem Abschluss-Statement größtes Interesse, falls während seiner "Amtszeit" ein weiteres Bundesfinale zu organisieren wäre, dieses aufgrund der ausschließlich positiven Erfahrungen mit der Jugendherberge und der insgesamt zur Verfügung stehenden Infrastruktur (Nähe zu Bahnhof, Ortszentrum und Bad/Therme) wieder für Bad Gastein einzuplanen.  

Kollege Gerald Peraus hat einen ausführlichen Videofilm über die gesamte Veranstaltung produziert; hier ist der Link dazu:

http://www.activity4u.at/73/videogalerie

 

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • ergebnis.jp

Copyright © 2021 Schulschach in Salzburg